Die Geschichte des Deutschen Grand Prix

Die Geschichte des Deutschen Grand Prix

03 April 2019

Deutschland ist gleichbedeutend mit Motorsport. Eine Reihe von bedeutenden Weltmeistern, globale Hersteller und eine legendäre Rennstrecke machen es zu einem Mekka für Auto- und Motorsportfans, wie Motorsport Live erklärt.

Vor allem in den 1950er Jahren war die Präsenz des Motorsports in Deutschland entscheidend, als sich das Land nach dem Zweiten Weltkrieg wieder international eingliederte. Nur sechs Jahre nach dem Krieg kam die Formel 1 zur atemberaubenden 22 km langen Nürburgring-Nordschleife in der Eifel mit weit über 100 Furcht einflößenden Kurven.

Schnell wurde die Strecke zum ultimativen Test für Mensch und Maschine: Die Fahrer verschwanden für unglaubliche neun Minuten in der Landschaft, um sich ihren Weg durch die hügelige Landschaft zu bahnen und waren dabei immer nur eine Handbreit von den Absperrungen und Bäumen entfernt. Der klare Sieg von Jackie Stewart im Regenrennen von 1968 wird als eine der besten Leistungen aller Zeiten bezeichnet. Stewart titulierte die Strecke als „Grüne Hölle" – ein Name, den die Strecke wohl nie wieder loswerden wird.

Als sich die Sicherheitsstandards änderten wurde die Nordschleife des Nürburgrings zunehmend als historisches Überbleibsel einer vergangenen Ära angesehen. All das gipfelte schließlich in dem beinahe tödlichen Feuer-Unfall Niki Laudas 1976, woraufhin der Große Preis von Deutschland schließlich nach Hockenheim verlegt wurde. Der Nürburgring kehrte in den 1980er Jahren zurück, wenn auch mit einer verkürzten Version, der GP-Strecke, und richtete regelmäßig den sogenannten Großen Preis von Europa aus, da Hockenheim Veranstalter des Großen Preises von Deutschland geworden war.

Hockenheim wurde allerdings schnell zum Außenseiter im Formel-1-Kalender: Der sonderbare Kurs mit den langen Vollgas-Abschnitten zwischen den Wäldern und den drei markanten Schikanen im Kontrast zu dem kurvenreichen Stadionabschnitt, bereitete den Teams oft Kopfschmerzen bei der Abstimmung von niedrigem und hohem Antrieb und das örtliche Wetter tat noch sein Übriges dazu. Mit dem neuen deutschen Nationalhelden Michael Schumacher erreichte Hockenheim allerdings in den 1990er Jahren seinen Höhepunkt und wurde zu einem der bestbesuchten Rennen des Formel-1-Kalenders.

Unter dem Druck des Gemeinderats wurde Hockenheim in den frühen 2000er Jahren deutlich verkürzt. Auch wenn das Rennvergnügen erhalten blieb, büßte die Strecke doch zweifellos einiges an Charakter ein. Als Schumacher 2008 die Formel 1 verließ, führte das zu Einkommenseinbußen, sodass der Hockenheimring und der Nürburgring abwechselnd den Grand Prix ausrichteten. Schließlich konnte sich Letzterer nicht mehr an die Vereinbarung halten, weshalb der Große Preis von Deutschland schließlich in ungeraden Jahren aus dem Rennkalender fiel. Hockenheim hielt sich an seinen Teil der Abmachung und wurde folglich mit einigen herausragenden Rennen belohnt: 2018 veränderte beispielsweise ein kurzer Regenschauer den Ausgang der Weltmeisterschaft unwiderruflich, als Lokalmatador Sebastian Vettel den Sieg verspielte, als er von der Rennstrecke schlitterte, in die Absperrung krachte und seinem Kontrahenten Lewis Hamilton somit den Sieg schenkte.

Als Zuhause von Sebastian Vettel, Renaults Nico Hülkenberg und dem wiederkehrenden Weltmeister Mercedes bleibt der Große Preis von Deutschland ein Herzstück des Formel-1-Kalenders. Kann Vettel nach dem Desaster von 2018 Wiedergutmachung leisten oder werden sich die Silberpfeile nach 2014, 2016 und 2018 zum vierten Mal in Folge vor dem Heimpublikum an die Spitze setzen? Letztes Jahr ging Hülkenberg nach Vettels Fehler als Deutschlands Spitzenreiter im Grand Prix hervor. Kann er es dieses Jahr vielleicht sogar aufs Treppchen schaffen?

Hockenheim bietet viele fantastische Aussichtspunkte. Die Haupttribüne umschließt die erste und letzte Kurve und bietet Sicht auf die Boxengasse. Vom Stadion aus können Sie die Autos bei der Einfahrt in den engen letzten Sektor beobachten – genau dort, wo Vettels Hoffnungen auf den Titel 2018 in Rauch aufgingen. Außerdem gibt es noch die Mercedes Tribüne, die in Kurve 8 liegt, und von wo aus Sie die lange Gerade hin zur Haarnadelkurve sehen können und einen Bereich der Strecke, wo die Fahrer regelmäßig für ein paar Kurven Rad an Rad fahren. Wer erinnert sich nicht an das Rennen 2014 als Lewis Hamilton, Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo um die Ränge buhlten?

Hockenheim ist mit Sicherheit ein Rennen für Hardcore-Fans: Es herrscht die Atmosphäre eines Formel-1-Festivals mit einer Vielzahl an Campingplätzen, wo ungeachtet des Wetters gegrillt wird und das Bier rund um die Uhr fließt – das wollen Sie mit Sicherheit nicht verpassen!

© 2019 Motorsport Live.

Alle Rechte vorbehalten. Teil von

MOTORSPORT NETWORK

Motorsport Live arbeitet als unabhängiger, autorisierter Anbieter von Event-Tickets direkt mit den Rennstrecken zusammen, steht aber in keiner Verbindung zu der Formel Eins Unternehmensgruppe. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, GRAND PRIX und ähnliche Marken sind Teil von Formula One Licensing B.V. *Die Bestpreisgarantie ist nur für einen bestimmten Zeitraum gültig und nur dann, wenn Sie beworben wird. Jeder zu erstattende Anspruch entspricht der Differenz zwischen der Gesamtsumme (ohne Versicherungskosten), die auf Motosport Live gezahlt wurde, und dem weltweiten Standardpreis (keine Sonderangebote) eines anderen Anbieters inklusive Service- und Versandgebühren (ohne Versicherungskosten). Diese Garantie gilt für die Preisgestaltung identischer Produkte, die am selben Tag des Kaufes und bis zu sieben Tage nach dem Kauf in derselben Währung, in der auf Motorsport Live bezahlt wurde, öffentlich auf der Website des Anbieters zugänglich sind. Preise müssen auf einer öffentlichen Website des anderen Anbieters von Motorsport Live nachprüfbar sein. Ausgeschlossen sind geschlossene Auktions- und Mitgliederseiten sowie Rabattanbieter. Diese Entscheidung von Motorsport Live ist endgültig. Eine Reklamation kann nur dann beantragt werden, wenn bereits eine Bestellung auf www.motorsportlive.com erfolgt ist. Erfolgreiche Reklamationen erfolgen in Form von Rückerstattungen und nicht als Rabatte zum Zeitpunkt des Kaufes selbst. Für eine Reklamation schreiben Sie bitte an Motorsport Live mit Ihren Kontaktdaten unter kundenservice.de@motosportlive.com und beschreiben Sie bitte mit genauen Angaben auf welcher Webseite welcher Preis günstiger erhältlich ist. Motorsport Live wird Ihre Reklamation prüfen und sich innerhalb von 3 Werktagen bei Ihnen melden. Nachdem eine Reklamation als gültig erachtet wurde, erfolgt eine Rückzahlung innerhalb von 28 Tagen.

Wir verwenden Cookies. Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier: Datenschutz & Cookies.